Aufrufe
vor 3 Jahren

Land (auf) Schwung

  • Text
  • Laendlicherraum
  • Landkreis
  • Region
  • Menschen
  • Bildung
  • Schwerpunkte
  • Daseinsvorsorge
Bewerbungsunterlagen des Landkreises Görlitz für das Bundesmodellvorhaben "Land (auf) Schwung" - 2. Regionales Zukunftskonzept

3. Thematische

3. Thematische Schwerpunkte und Ziele – Was wollen wir erreichen? Der Landkreis Görlitz ist trotz seines enormen Bevölkerungsverlustes, der finanziellen Problemlagen und der strukturellen Schwierigkeiten für viele Menschen Heimat‚ Ausflugs- oder Urlaubsregion. Für diese Menschen die Region in ihren Möglichkeiten zu stärken, auszubauen und auch zu befördern, das ist das Anliegen der Strategieentwicklung des Landkreises Görlitz basierend auf klaren Zieldefinitionen und strategischen Ansätzen (siehe Tabelle). Durch sie kann die Entwicklung unseres Landkreises und unserer Region besonders für Familien attraktiver gestaltet werden: Wirtschaft Stabilisierung und Schaffung attraktiver Arbeitsplätze in Verbindung mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie gemeinsame einheitliche Wirtschaftsförderung unter Einbeziehung der relevanten Akteure Stabilisierung der touristischen Infrastruktur und gemeinsame Vermarktung der vielfältigen touristischen Angebote Aufbau und Ausbau moderner Kommunikationsinfrastruktur und Kommunikationsarten (e-Government) Politik Schaffung von Voraussetzungen für den Ausbau von Ordnung und Sicherheit Abbau der Bürokratie und bessere Zusammenarbeit zwischen Verwaltung des Landkreises, seinen Kommunen, Unternehmen, Akteuren und Bürgern Gesellschaft Förderung und Erhalt eines gemeinsamen Bewusstseins im Landkreis - Sicherung der persönlichen Zukunftsplanung Förderung von lebenslangem Lernen kultureller Bildung sowie kultureller Qualität und Vielfalt Heranbildung eines künftigen Kulturpublikums und generationenübergreifende Kulturvermittlung Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements Sicherstellung der Daseinsvorsorge (u. a. Bildung, Nahversorgung, medizinische Versorgung, Mobilität) Umwelt Erhalt und Sicherung der biologischen Vielfalt Stabilisierung eines gesunden Ökosystems Die Strategischen Schwerpunkte des Landkreises Görlitz als Ergebnis der Strategiebefragung von Kommunen, Bürgern und Experten im Jahr 2011 sind dabei erneut Richtschnur des Handelns bei der Umsetzung von „Land(auf)Schwung“ (Kernelemente im Modellvorhaben „Land(auf)Schwung“): - Bürgerschaftliches Engagement - Daseinsvorsorge - Identifikation mit dem Lebensraum - Individuelle Lebensperspektiven - Infrastruktur- Schwerpunkt: Städtebau / ländlicher Raum, Wirtschaft und Tourismus - Innovative Energieregion Landkreis Görlitz - Kulturvermittlung - Lebenslanges Lernen - Moderne Kommunikationsinfrastruktur - Ordnung und Sicherheit - Ökosystem und Biodiversität - Touristisches Marketing - Willkommenskultur und Soziale Kompetenzen - Wirtschaftsförderung - Zusammenarbeit Im Rahmen der vielen Einzelgespräche, Recherchen, Arbeitsgruppen und Anfragen haben sich im Hinblick auf unsere allgemeine strategische Arbeit und die Schwerpunktsetzung im Rahmen der Startund Qualifizierungsphase von „Land(auf)Schwung“ viele dieser Anknüpfungspunkte verstärkt und neue ergeben. Die Bereiche Bildung und Mobilität, Wirtschaft und Tourismus, ärztliche Versorgung und Grundversorgung sind Themen, die dem Landkreis wichtig sind und die durch das Projekt erneut in den Fokus des Handelns getreten sind. Im Ergebnis der Analysen haben sich neue Vernetzungsmöglichkeiten und Kontakte zu Strukturen und Ansprechpartnern gebildet, die auch über die Umsetzungsphase von „Land(auf)Schwung“ hinaus beibehalten bzw. gepflegt und genutzt werden. 10

Dabei wird ein ehrlicher Umgang mit den Bewohnern ländlicher Regionen immer wichtiger. Welche Versorgungsstandards kann der Staat auch künftig in diesen zunehmend dünner besiedelten Regionen garantieren und was wird es nur noch geben, wenn sich die Bewohner vor Ort dafür einsetzen? Die bundesweit wachsende Zahl an multifunktionalen Dorfläden, Bürgerbussen oder Mitfahrzentralen sind lebendige Belege dafür, wie die lokale Bevölkerung ihr Lebensumfeld aktiv mit gestaltet. Es ist und bleibt wichtig, dass sich die Bewohner noch mehr vernetzen und die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten erhalten, um ihre Ideen erfolgreich einzubringen und umzusetzen. Im Bereich der Daseinsvorsorge konzentriert sich der Landkreis besonders auf die Verbesserung bedarfs- und zielgruppengerechter Angebote der Mobilität, die Sicherung der regional angepassten medizinischen Versorgung, die Sicherung der lokalen Grundversorgung mit Waren des täglichen Bedarfs sowie auf die Unterstützung des sozialen und bürgerschaftlichen Engagements. Letztgenanntes zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche der Daseinsvorsorge. Hier wird auch im Rahmen der Förderrichtlinie und Vergabe die Möglichkeit geschaffen, gezielt Kleinprojekte zu fördern. Aber auch Kleinprojekte mit anderen operativen Zielen sollen im Rahmen von „Land(auf)Schwung“ unterstützt werden. Der Schwerpunkt der regionalen Wertschöpfung kann im Landkreis Görlitz nur durch die bessere Vernetzung vorhandener Akteure und Angebote erfolgen. Dem Kreis fällt dabei die Aufgabe zu, die Vorteile dieser Vernetzung aufzuzeigen, um so die Bereitschaft bei allen Beteiligten dafür zu stärken. Im besonderen Fokus sollen dabei die Bereiche Mobilität, die Stärkung der Direktvermarktung, die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft und die Stärkung des Bewusstseins für regionale Produkte und regionales Handwerk stehen. Bei der Analyse der strategischen Schwerpunkte wurde herausgefiltert, wo eine besonders hohe Förderwürdigkeit besteht. Wichtige Bereiche wurden dabei bislang nicht oder nur unzureichend durch andere Förderprogramme abgedeckt, obwohl sie – wie in den Schwerpunkten Daseinsvorsorge und regionale Wertschöpfung – eigentlich eine enorme Förderung und Unterstützung benötigen. Der Landkreis Görlitz verfolgt das Ziel, die engagierten unternehmerischen Menschen voranzubringen und diese zu motivieren, weiter- und mitzumachen. Dies ist auch für ein nachhaltiges Bestehen der Projekte auch nach Auslaufen der Förderung unerlässlich. Um die derzeitige Situation beider thematischer Schwerpunkte darzustellen, wurden im Rahmen der Start- und Qualifizierungsphase zwei Filme in Auftrag gegeben, welche nun auch außerhalb des Projektes diese beiden Themenkomplexe plausibel erläutern. Zielgerichtet werden die Filme im Bereich Bildung und in den Onlinemedien des Landkreises, auch für eine bessere Kenntnis der Thematik und die Aktivierung in den Netzwerken, eingesetzt: Erklärfilm Daseinsvorsorge (daseinsvorsorge.landkreis.wiki) Erklärfilm Regionale Wertschöpfung (wertschoepfung.landkreis.wiki) 11