Aufrufe
vor 1 Monat

Strukturwandel 2022 im Landkreis Görlitz

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Lausitzer
  • Antragsverfahren
  • Revier
  • Bund
  • Invkg
  • Landkreis
  • Projekte
  • Bericht
  • Kreisentwicklung
  • Strukturwandel
Erster Bericht zum Strukturwandel 2022 im Landkreis Görlitz Der strukturelle Wandel war und ist ein immer präsentes Thema in der Region. Schon frühzeitig, bevor die Länder und der Bund vor Ort aktiv wurden, hat der Landkreis proaktiv und gemeinsam versucht, die Region als Ganzes zu entwickeln, über räumliche und sachliche Grenzen hinaus.

Erster Bericht zum

Erster Bericht zum Strukturwandel 2022Amt für Kreisentwicklung> bis 2038 jährlich 2,5 Millionen € Förder-Fond für Projekte: 1. Fortentwicklung und Revitalisierungder sorbischen Sprache / 2. Sprachtechnologie und Medienproduktion / 3. Sorbische Sprache undKultur als Faktor regionaler Identität und für Zusammenhalt / 4. Touristische und wirtschaftlicheInwertsetzung des sorbischen Kulturerbes / der Stiftungsrat beschloss 11/2021 die Erarbeitungeiner Förderkonzeption und eines Scoring Verfahrens.Projekte Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF (Auszug/Stand 2021)BMBF 3 - Kompetenzzentrum "Bildung im Strukturwandel" 1,4 Mio. €gefördert werden Transferagenturen, die jeweils strategische Kooperationen mit einem Partner inder Kohleregion eingehen und mit Netzwerkbüros in den Revieren präsent sind / diese etablierenund unterstützen die Steuerungsgremien der regionalen Bildungslandschaft, klären datenbasiertStrukturbedingungen, entwickeln Zukunftsszenarien und etablieren einen regelmäßigen Austauschzwischen den relevanten Bildungsakteuren der BildungslandschaftenLandesprojekteAUSWAHL - Quelle: Strukturwandel im Freistaat Sachsen – SAS - Anhörung im Sächsischen Landtag - 28. Januar 2022CircEcon Zentrum für Kreislaufwirtschaft Weißwasser, Hoyerswerda, Rothenburg und Görlitzeuropaweit einzigartiger Forschungscampus für treibhausgasneutrale Kreislaufwirtschaft (Fokusauf Luftfahrt, Windkraftanlagenbau, Schienenfahrzeugbau)> Bedarfskonzept treibhausgasneutrale Kreislaufwirtschaft liegt vor / 2 Anträge 1. RBA +Bestätigung Bund 09/2021: CircEcon (Machbarkeitsstudie) 0,36 Mio. € / CircEcon-Campus Lausitz108 Mio. €InnoCarbEnergy Forschungszentrum für Carbonfasern Boxberg https://www.tu-chemnitz.deInterdisziplinäre Forschungszentrum für maßgeschneiderte und „grüne“ Carbonfasern> "InnoCarbEnergy – Machbarkeitsstudie: 0,3 Mio. € / TU Chemnitz / RL StEP Revier / inUmsetzung nach Bewilligung 21.12.2020> InnoCarbEnergy Forschungszentrum: 36 Mio. € / 1. RBA + Bestätigung Bund 11/2021Seite 11 von 22Datei: bericht-kt_struwa-lkgr_2022.docx / 25.04.2022

Erster Bericht zum Strukturwandel 2022Amt für KreisentwicklungCASUSCenter forAdvancedSystems Undertsanding Görlitz (siehe auch Bundesprojekt)Mathematische Modellierungen für hochkomplexe datenintensive Vorgänge, z. B.:Materialforschung und Systembiologie 261 Mio. €WALEMObase - „Wasserstoff, Leichtbau und autonome Mobilität im ländlichen Raum“ IWUFraunhofer Zittau / Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz (FKO)> eine Initiative Lausitzer Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit dem Ziel, im RaumZittau/Görlitz wasserstoffbasierte Antriebe und Autonomes Fahren in kleinen und mittelständischenUnternehmen, Verkehrsbetrieben und Forschungseinrichtungen zu etablieren> Projekt: 1,86 Mio. € / 1. RBA + Bestätigung Bund 11/2021 / Antragsverfahren bei der SABNeubau des Büro- und Laborgebäudes des DLR-Instituts für CO2-arme-Industrieprozesse in Zittau> Forschungsarbeiten im Bereich der Dekarbonisierung von Industrieprozessen> Projekt: 36,5 Mio. € / 1. RBA + Bestätigung Bund 09/2021 / Antragsverfahren bei der SABWildNaTour (= Wild(erleb)nis, Nachhaltigkeit und Tourismus) in der erweiterten ModellregionUNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und TeichlandschaftErlebbarkeit der Wildnisentwicklung / Erhalt der Kulturlandschaft einschließlich der Etablierungdauerhaft nachhaltiger Landnutzungsformen in der Land- und Teichwirtschaft / Aufbau einessanften Naturtourismus in Verbindung mit Bildungsangeboten.> Projekt: 23,5 Mio. € / 1. RBA + Bestätigung Bund 09/2021 / Bewirtschaftungsbefugnis inVorbereitungAQVA-HEAT - thermische Nutzung von Oberflächengewässern - Zittau und WeißwasserWeiterentwicklung und Praxiserprobung einer ganzjährigen thermischen Nutzung vonOberflächengewässern als Wärmequelle durch Einsatz der Vakuum-Flüssigeistechnologieinnerhalb zukünftiger Nah- und Fernwärmenetzstrukturen als Pilotprojekt.> Projekt: 1,8 Mio. € / 1. RBA + Bestätigung Bund 09/2021 / Antragsverfahren SAB